Bayerischer Localbahn Verein e.V.
 
Localbahnmuseum Bayerisch Eisenstein
zurück zum Archiv


Die Hauptuntersuchung an der E69 05

Im Juli 2016 liefen die Fristen der E69 05 ab und somit stand die turnusmäßige Hauptuntersuchung an. Die HU war dieses Mal nicht unaufwändig, so musste das gesamte Trafoöl getauscht werden, die Druckluftanlage und Bremsventile wurden überarbeitet, ein Lüfterbalg zum Lufteintritt in den Fahrmotor musste getauscht werden, die Bremszylinder wurden zerlegt und aufgearbeitet, diverse Teile wurden lackiert, Motorkohlen wurden ausgewechselt, eine Impedanzmessung und Überprüfung des elektrischen Teils fand statt und viele weitere Arbeiten wurden durchgeführt. Durch den hohen Arbeitsaufwand beim BLV in Landshut dauerten die Arbeiten an der Lok deshalb auch etwas länger, als zunächst gedacht. Zuletzt gab es noch Verzögerungen bei der Lieferung von überarbeiteten Teilen. Die Endabnahme der Lok erfolgte somit erst am 24. November 2018 mit einer Abnahmefahrt im Bahnhofsgelände von Landshut. Nachdem die Arbeiten ohne Mängel durchgeführt wurden, wurde wieder eine Betriebserlaubnis für mindestens sechs Jahre erteilt.  Vielen Dank an alle, die bei der Wiederaufarbeitung der E69 mitgeholfen haben.


  • E69 05 bereit für die ersten Arbeiten
  • Innenleben der E69 05 (1)
  • Innenleben der E69 05 (2)
  • Vorbauten der E69 05 auf dem Dreiachser-Gestell
  • E69 05 auf der Hebeanlage
  • Geöffneter Zahnradantrieb der E69 05
  • Zahnradantrieb E69 05
  • Druckluftbehälter der E69 05 vorher
  • Reinigung der Druckluftkessel
  • Druckluftkessel und Schneeräumer der E69 05 nach der Reinigung und Neulakierung
  • Neue Kuppelhaken
  • Einbau Kuftkessel 02
  • Einbau Luftkessel
  • Einbau Sandkästen 01
  • 20180210_122605